Die Gesellschaft erwartet weltweit von ihren relevanten Bereichen ein Höchstmaß an Offenheit und Transparenz. Das Gesundheitswesen zählt zu den besonders sensiblen Sektoren. Nicht nur, weil „Gesundheit“ ganz allgemein als besonders hohes Gut angesehen wird. Vielmehr auch, weil es sich beim Gesundheitsbereich um ein komplexes System handelt, zu dessen Gelingen und Fortschritt unterschiedliche Kräfte beitragen. Dabei spielen Vertrauen und Offenheit eine ganz wesentliche Rolle.

Actelion ist davon überzeugt, dass es für die Entwicklung neuer, innovativer Arzneimittel  und die Weiterentwicklung bestehender Therapien entscheidend ist, regelmäßig mit HCPs und HCOs zu interagieren. Transparenz ist dabei die Basis eines vertrauensvollen Miteinanders. Sie spielt in der Gesellschaft nicht nur in Deutschland, sondern weltweit eine zunehmend wichtige Rolle.

Der Verein „Freiwillige Selbstkontrolle für die Arzneimittelindustrie e.V." (FSA) hat mit seinen Mitgliedern Meilensteine der Transparenz erarbeitet und umgesetzt:

Mit dem Transparenzkodex verpflichtet sich Actelion zusammen mit den allen Mitgliedern des FSA zur Offenlegung seiner Zusammenarbeit mit medizinischen Fachkräften (z.B. Ärzten) und Einrichtungen des Gesundheitswesens, um den ethisch einwandfreien und transparenten Charakter der Beziehungen mit diesen Gruppen entsprechend nachzuweisen.

 

Der Film zum FSA-Transparenzkodex

Video auf Youtube

Deshalb werden seit 2015 sämtliche Zuwendungen an medizinische Fachkräfte und Einrichtungen des Gesundheitswesens erfasst.

Der FSA-Transparenzkodex sieht dabei folgende Kategorisierung für alle mittelbaren und unmittelbaren Geldleistungen und geldwerten Zuwendungen an Angehörige der Fachkreise und medizinische Einrichtungen der zu veröffentlichenden Zuwendungen vor:

  • Spenden
  • Erstattung von Kosten für die Teilnahme an Kongressen und Fortbildungsveranstaltungen (zum Beispiel Kosten der Registrierung, Übernahme / Erstattung von Reisekosten)
  • Sponsoring von medizinischen Fortbildungsveranstaltungen
  • Honorare für Beratungs- oder Referententätigkeiten (sogenannte „Fee-for-Services“) inklusive der zugehörigen Reisekostenerstattung

Zuwendungen aus dem Bereich Forschung und Entwicklung (zum Beispiel im Zusammen­hang mit klinischen Studien der Phasen I-IV, nicht-interventionellen Studien (NIS), Investigator Initiated Trials (IITs) und nicht-klinischen Studien werden zusammengefasst veröffentlicht, das heißt ohne Nennung der beteiligten Angehörigen der Fachkreise bzw. medizinischen Einrichtungen.

Diese Daten werden im Juni 2016 rückwirkend für das Jahr 2015 gemäß den lokalen Gesetzen und Anforderungen veröffentlicht.

Für alle in Deutschland ansässigen Angehörigen der Fachkreise (HCP) oder medizinischen Einrichtungen (HCO) werden die geldwerten Zuwendungen von Actelion Pharmaceuticals auf der Website www.actelion.de veröffentlicht.

Einwilligung

Transparenz beruht auf Gegenseitigkeit und vertrauensvollem Miteinander. Wir als Actelion haben uns dem FSA-Transparenzkodex verpflichtet, setzen diesen um und werben bei Fachkreise und medizinischen Einrichtungen um Unterstützung.

Voraussetzung für die Datenveröffentlichung ist die ausdrückliche Einwilligung des jeweiligen Fachkreises bzw. der jeweiligen medizinischen Einrichtungen. Auch wenn wir um eine Beteiligung werben, akzeptieren wir selbstverständlich, wenn eine Einwilligung nicht erteilt wird.

Fachkreise haben jederzeit die Möglichkeit, der Veröffentlichung personenbezogener Daten zu widersprechen.

Gerne können Sie sich als Angehöriger der Fachkreise oder als medizinische Einrichtung mit Fragen oder bei Unklarheiten jederzeit an uns wenden.