HISTORIE

  • 1996 entwickelten Walter Fischli, Martine und Jean-Paul Clozel zwei Substanzen einer neuen Wirkstoffklasse, die zu den "Endothelin-Rezeptor-Antagonisten" zählt. Nachdem Hoffmann-La Roche die klinische Entwicklung stoppt, verlassen die drei Forscher das Unternehmen und schließen sich zusammen, um
  • 1997: Actelion Pharmaceuticals als unabhängiges biopharmazeutisches Unternehmen zu gründen. Sie erwerben die Lizenz für den ersten oralen Endothelin-Rezeptor-Antagonisten
  • 2001: US-Zulassung des oralen dualen Rezeptor-Antagonisten zur Behandlung von pulmonal arterieller Hypertonie (PAH)
  • 2002: Zulassung des ersten oralen dualen Rezeptor-Antagonisten in Europa und Einführung in Deutschland. Lizenzerwerb für ein orales Stoffwechseltherapeutikum zur Behandlung von Morbus Gaucher
  • 2003: Einführung des oralen Stoffwechseltherapeutikums
  • 2007: Übernahme der Vermarktung eines Prostazyklinanalogons in der PAH-Therapie zur Inhalation in den USA
  • 2008: GlaxoSmithKline erhält Exklusivrechte für die Entwicklung und Kommerzialisierung des ersten Orexin-Rezeptor-Antagonisten (Behandlung von Schlaflosigkeit)
  • 2009: Das orale Stoffwechseltherapeutikum ist das erste Medikament, das zur Behandlung der fortschreitenden neurologischen Beschwerden bei Patienten mit Niemann-Pick-Krankheit Typ C in Europa zugelassen wird
  • 2009: Der erste duale Endothelin-Rezeptor-Antagonist erhält die Zulassungserweiterung in den USA für die Behandlung der PAH bei WHO-/NYHA-Klasse II
  • 2010: Der erste duale Endothelin-Rezeptor-Antagonist erhält die Zulassung für die pädiatrische Formulierung für die Behandlung der PAH
  • 2010: Epoprostenol zur Injektion für die Behandlung der PAH wird in den USA eingeführt

HISTORIE – DEUTSCHLAND

  • 2001: Gründung von Actelion Pharmaceuticals Deutschland GmbH mit Firmensitz in Freiburg i. Br. mit vier Mitarbeitern
  • 2002: Einführung des ersten oralen dualen Endothelin-Rezeptor-Antagonisten
  • 2003: Einführung des oralen Stoffwechseltherapeutikums zur Behandlung von Morbus Gaucher
  • 2006: Wirksamkeit des ersten dualen Endothelin-Rezeptor-Antagonisten zur Behandlung von PAH in Assoziation mit kongenitalen Herzfehlern und Eisenmenger-Physiologie nachgewiesen
  • 2007: Der erste duale Endothelin-Rezeptor-Antagonist ist indiziert zur Reduzierung der Anzahl neuer digitaler Ulzerationen bei Patienten mit systemischer Sklerose, die an digitalen Ulzerationen leiden
  • 2009: 65 Mitarbeiter in Medizin, Zulassung, Arzneimittelsicherheit, Marketing und Vertrieb
  • 2009: Das orale Stoffwechseltherapeutikum erhält die Zulassung zur Behandlung der fortschreitenden neurologischen Beschwerden bei Patienten mit Niemann-Pick-Krankheit Typ C
  • 2009: Der erste duale Endothelin-Rezeptor-Antagonist erhält die Zulassung für die pädiatrische Formulierung für die Behandlung der PAH

ACTELION – FIRMENKULTUR

  • Biotechnologieunternehmen: Actelion steht für Innovation, Geschwindigkeit und Flexibilität
  • Pharmaunternehmen: Actelion steht für Wirkstoffentwicklung, Zulassung und Vermarktung
  • Besonderheit: Actelion entwickelt neue Therapien für bisher noch gar nicht oder nur unzureichend behandelbare Erkrankungen